Letzte Artikel

Die Neusten Themen

Ernährungstipps

Eine gesunde Ernährung ist

  • eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung,
  • die unserem Organismus die notwendigen Nährstoffen in der richtige Menge und optimalen Verhältnis liefert.
  • Sie bringt zur Prävention von ernährungsbedingten Krankheiten vor (Herz-Kreislauf Probleme, Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Fettleibigkeit)

Zur Information: etwa 80% der Erkrangungen sind ernährungsbedingt!

Bio-Lebensmittel

Warum Bio-Lebensmittel? Bio-Lebensmittel sind gesünder: Sie weisen eine geringere Belastung mit Pestizidien und Arzneimittelrückständen im Vergleich zu konventionellen Lebensmitteln auf. Stattdessen findet man in konventionellen Lebensmitteln im...

Ernährung bei Sportlern

Die erhöhte Leistung der Sportler hat eine Auswirkung auf Ihren Geist und Körper. Die Ernährung für Sportler soll die erhöhten Stoffwechselleistungen sicherstellen und vor leistungsmindernden Mangelerscheinungen schützen. Ein leistungsgerechtes Körpergewicht, Vermehrung der Muskelsubstanz und eine optimale Glykogenspeicherung sollen ebenso unterstützt werden.

Ernährungsumstellung

Die Umstellung auf gesunde Vollwerternährung sollte in kleinen Schritten erfolgen, um Unverträglichkeit (z.B. wegen mehr Ballaststoffen) zu vermeiden. Herkömmliche Kost Übergang Vollwertkost Weizenbrot Weizenschrotbrot/Roggenschrotbrot D...
Essen Sie in Ruhe

Essen Sie in Ruhe

Wegen Zeitnot ernähren sich viele Menschen heutzutage unregelmäßig und hastig. Sehr häufig fallen sogar Mahlzeiten aus. Unsere Tipps: Nehmen Sie sich genügend Zeit um Ihr Essen und Trinken zu genießen! Essen Sie in Ruhe, eilen Sie nicht! Ess...

Feinschmecker-Kalender

Am bestens schmecken die folgenden Lebensmittel in den folgenden Monaten (1=Januar, 12=Dezember):
Fertigprodukte

Fertigprodukte

Vermeiden Sie Fertigprodukte! Sehr oft enthalten Fertigprodukte versteckte Fette, Salz, Zucker und Zusatzstoffe. Versuchen Sie sie mit Salaten, Obst und Vollkornprodukte zu ersetzen. Fertigprodukte sind nicht verboten. Es wird aber empfohlen sie in kleinen Mengen zu konsumieren. Vorsicht: Künstliche Aromastoffen und Geschmackstoffen können unseren Geschmack verändern. Versuchen Sie sich Zeit zu nehmen und Ihre Speisen und Getränke selbst vorbereiten. (z.B. Müsli, Fruchtsäfte, usw.)

Grundempfehlungen für Lebensmittel

Auf einen Blick Es gibt keine verbotenen Lebensmittel. Essen Sie vielseitig ! Achten Sie auf die Menge und die Kombination von Lebensmitteln! Lebensmittel mit mehr Nährstoffen und weniger Energie sind günstiger für den Mensch! ...

Das Trinken

Trinken Sie reichlich Flüssigkeit - mindestens 1,5 l täglich. Mit der Nahrung nehmen Sie auch viel Flüssigkeit zusätzlich - etwa 900 ml pro Tag zusätzlich (in Suppen, Obst, Gemüse). Damit können Sie 2,5 l täglich als Flüssigkeitszufuhr haben. Im So...
Fleisch, Fisch und Eier

Fleisch, Fisch und Eier

Essen Sie nicht mehr als 2-3 Portionen Fleisch und Fleischprodukte wöchentlich - höchstens 500g pro Woche. Eine Portion Fisch wöchentlich ist zu empfehlen. Rasch nach dem Fang Fisch kühlen und verzehren. Verzehren Sie Eier mäßig - z.B. bis 3...

Gemüse und Obst - Portionen

Wie groß kann eine Portion Gemüse sein? 1 Parika / Tomate / Kohlrabi 2 Händevoll Salat 1 kleine Dose Gemüse (Erbsen, Mais, usw.) 1 Handvoll getrocknete Hülsenfrüchte 1 Glas Tomatensaft oder Karottensaft Wie groß kann eine P...

Gemüse und Obst - Saisonen

Welche Gemüse und Obst in welchem Saison sollte man am bestens essen? Die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten werden zu bestimmten Zeiten im Jahr zahlreich, billig und in guter Qualität angeboten; der folgende Kalender möchte Sie in dieser Sicht beraten (1=Januar, 12=Dezember):
Gemüse und Salate

Gemüse und Salate

Essen Sie reichlich Gemüse und Salate, am bestens im Rohzustand. Sie enthalten die meisten Nährstoffe. Täglich sind 3 Portionen empfehlenswert. Die Gemüse enthalten Kohlenhydrate , Ballaststoffe - für die Aktivierung des Verdauungssystems, Vitamine (z.B. A, B1, B6, K), Mineralstoffe (z.B. Magnesium, Kalium), und sekundäre Pflanzenstoffe .
Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln

Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln

Die wichtigsten Tipps: Essen Sie täglich Getreide, Getreideprodukte oder Kartoffeln. Bevorzugen Sie die Vollkornvarianten. Essen Sie weniger Getreideprodukte und Kartoffeln als Obst und Gemüse: mehr Vollkornprodukte, danach folgen Kartoffeln (ohne oder mit wenig Fett zubereitet), danach Getreideprodukte und geschälter Reis. Kartoffeln werden nie roh gegessen! Vorsicht: Passen Sie auf bei Glutenunverträglickeit (Zöliakie).

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte enthalten hochwertiges Eiweiß, Vitamin B1, B2, B6, sowie Folsäure, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Ungekocht sind sie ungenießbar. Hülsenfrüchte enthalten zahlreiche gesundheitsschädliche Stoffe im Rohzustand, die durch Garproz...

Kräuter

Wollen Sie weniger Salz konsumieren und das Essen trotzdem geniessen? Versuchen Sie Salz mit Kräutern zu ersetzen. Wie bleiben die Kräuter länger haltbar? Wickeln Sie die Kräuter in ein feuchtes Tuch und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf. L...
Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte

Verzehren Sie täglich Milch und Milchprodukte Bevorzugen Sie die fettarmen Varianten Milch ist wie Nahrung, kein Getränk zum Durstlöschen! Essen Sie stark fetthaltige Milchprodukte in Maßen. Erwerben Sie Milch und Joghurt am bestens in ...

Nüsse und Samen

Nüsse und Samen enthalten ungesättigte Fettsäure: Linol- und Linolensäure. Sie sind wichtige Eiweißlieferanten. Nüsse und Samen enthalten Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Vitamine E, A, B1, B2 und Ballaststoffe. Sie sind arm an Purine, mit Ausna...
Obst

Obst

Essen Sie mindestens 2 Portionen Obst täglich - am bestens im Rohzustand. Obst liefert Kohlenhydrate , Ballaststoffe , Vitamine , Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe . Obst liefert wenig Energie , wirkt sättigend und hat hohe Nährstoffdichte .

Öle und Fette

Konsumieren Sie Öle und Fette in kleinen Mengen. Fett sparsam konsumieren! (
Süßigkeiten und Knabbereien, Pommes

Süßigkeiten und Knabbereien, Pommes

Essen Sie sie sehr sparsam . Sie liefern viel Energie, aber wenig Nährstoffe.
Zucker und Salz

Zucker und Salz

Zucker Konsumieren Sie Zucker mäßig. Achten Sie auf versteckte Zucker (in Kuchen, Getränken, usw.) "Lieber arm und gesund als reich und krank." Salz Konsumieren Sie Salz in Maßen. Für gesunde Menschen sind 5g täglich ausre...
Hungern Sie nicht!

Hungern Sie nicht!

Hungern Sie nicht den ganzen Tag! Essen Sie kleine Portionen, sonst kriegen Sie Heißhunger abends, falls Sie während des Tages wenig oder nichts essen. Versuchen Sie warme Mahlzeiten zu essen. Falls das nicht möglich ist, versuchen Vollkornprodukte - ...
Kinderernährung

Kinderernährung

Auf dieser Seite lernen Sie welche Lebensmittel, Getränke, Vitamine und Mineralstoffe bei der Ernährung der Kinder empfohlen sind und was Sie bei der Auswahl und Verteilung der Lebensmittel berücksichtigen sollten. Sie finden Vorschläge für das tägliche Kinde...

Lebensmittelverträglichkeit

Verträglichkeit von Gemüsen Leicht verdaulich sind: Schwer verdaulich sind: Broccoli Blumenkohl Fenchel Bohnen Karotten Erbsen Kartoffeln Grünkohl Kohlrabi Rotkohl Paprika Salatgurke Spargel Weißkohl Zucchini Verträglichkeit von ...

Warum Sojalebensmittel?

Sie sind eine sehr gute Alternative zum Fleisch, nicht nur wegen des Geschmacks; die Vorteile von Sojaprodukten: kalorienarm – geeignet für Stabilität des Körpergewichts und beim Abnehmen sehr guter Eiweißlieferant senkt den Cholesterin ch...

Welcher Wein zu welcher Speise?

Weißwein Speise Weinsorte Austern säuerlicher Weißwein Eiergericht Weißwein Fisch Weißwein Fleischbraten, weißer Fleisch schwerere Weißweine Geflügel Weißwein Hummer säuerlicher Weißwein ...
Zubereitung von Lebensmitteln

Zubereitung von Lebensmitteln

Allgemeine Empfehlungen Die Nahrung soll so wenig wie möglich und so viel wie nötig bearbeitet werden. Sonst werden essentielle Wertstoffe verloren. Hinweis: Kartoffeln und Hülsenfrüchte sind immer im gegahrten Zustand verdaulich.