- Ernährung und Abnehmen. Bewegung, Entspannung. Heilpflanzen - http://nutrition-pages.com -

Heilpflanzen

Die Pflanzenheilkunde ist seit Jahrtausenden bekannt. Seit Urzeiten sammeln Menschen Blätter, Kräuter [1], Früchte und Wurzeln und nutzen sie als Nahrungs- und Heilmittel.
Das erste Heilpflanzenbuch stammt wahrscheinlich aus dem Jahr 3000 v. Chr. aus China. Im alten Ägypten entdeckte man ausführliche Rezepten mit Heilpflanzen. Als „Vater“ der Heilpflanzenkunde gilt der griechische Arzt Hippokrates (460-370 v.Chr.).

„Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit.“

Heilpflanzten werden breit in der Küche verwendet und sind Teil unserer Nahrung. Sie sind als Kräuter unentbehrlich, da sie viele wichtige für die Gesundheit Nährstoffe enthalten: Vitamine, Mineralien, ätherische Öle, Bitter- und Gerbstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Vorbereitet als Tee, Saft oder Salbe haben Heilpflanzen eine sehr gute Wirkung bei Verdauungsproblemen wie Völlegefühl, Verstopfung, Blähungen und wirken appetitanregend.

Wir haben eine überschaubare Liste von berühmten Heilpflanzen und ihre Wirkungen dargestellt, da sie eine wichtige Rolle in unserer Ernährung spielen.

Zu diesem Thema: